b American Football

Maximilian Pircher räumt die Gegner aus dem Weg. © brevint34

NFL-Debüt: „Big Max“ Pircher schreibt Geschichte

Maximilian Pircher hat Geschichte geschrieben: Der 23-Jährige debütierte als erster Südtiroler in der Vorbereitung auf die neue Saison in der NFL für den amtierenden Meister Los Angeles Rams.

Im Vorjahr hatte Maximilian Pircher von einem „brutalen Gefühl“ gesprochen, als er zum ersten Mal auf dem Spielbogen eines NFL-Spiels erschein. Blieb dem Brixner damals ein Einsatz verwehrt, so wurde er vor kurzem von seinem Trainer Sean McVay tatsächlich aufs Feld geschickt.


Im letzten Preseason-Match gegen die Cincinnati Bengals stand Pircher bei zwei Spielzügen auf dem Feld – und überzeugte prompt das Kommentatoren-Team um Andrew Whitworth. Der 41-Jährige galt nicht nur jahrelang als einer besten Offensive Linemen, sondern er nahm auch den jungen Pircher unter seine Fittiche. Whitworth, der seine Karriere nach dem letztjährigen Gewinn des Super Bowls beendete, brachte dem Südtiroler vieles bei – und war deshalb hoch erfreut, als der Südtiroler bei den Snaps für seinen Runningback Platz frei machte.

„Ein unglaubliches Gefühl“, schrieb Pircher in den sozialen Medien. Ob er auch im Grunddurchgang, der am Freitag für die Rams mit einer 10:31-Niederlage gegen die Buffalo Bills begann, zum Einsatz kommen wird, ist allerdings fraglich. Die Nummer 66 wurde wenig überraschend wie bereits im Vorjahr dem Practice Squad, also der Trainingsmannschaft, zugeteilt. Und dennoch: Der erste Schritt ist getan.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH