8 Badminton

Bozens Badmintonnachwuchs freut sich auf das Heimturnier (Foto: Markus Kaserer)

Bauzanimton lockt den Top-Nachwuchs in die Talferstadt

Der SSV Bozen richtet an diesem Samstag und Sonntag zum zweiten Mal das nationale Jugendturnier „Bauzanminton“ aus. Gespielt wird in den Altersklassen U17, U15, U13 sowie in der allg. Klasse. Rund 100 Spieler aus 10 Vereinen sind am Start, darunter auch mehr als 80 Prozent der Jugend-Nationalmannschaft. Gespielt wird am Samstag (14 - 20 Uhr) und Sonntag (9 bis 14 Uhr) in der Max-Valier-Halle in der Sorrentostraße 20 in Bozen.

Für die zweiteAuflage dieses nationalen Turniers hat der SSV Bozen das Angebot erweitert und die allgemeine Klasse mit ins Programm genommen. „Das verspricht noch mehr hochklassige Matches“, sagt Bozens Sektionsleiter Ludwig Depaoli. Ein Großteil der stärksten Spieler Südtirols sind am Start. Topfavorit ist allerdings Marco Mondavio. Der 28-Jährige aus dem Piemont war 2008 Einzelitalienmeister. Außerdem ist Mondavio amtierender Doppel-Italienmeister.

Bei den Frauen kann Claudia Gruber vom ausrichtenden Verein um den Sieg mitspielen. Die Boznerin kommt mit der Empfehlung eines A-Ranglistensieges. Die knapp 100 Teilnehmer kommen aus Südtirol, Sizilien, Piemont und der Lombardei. Der Name Bauzanminton setzt sich aus Bauzanum, der ursprünglichen lateinischen Bezeichnung für Bozen und Badminton, der schnellsten Racketsportart der Welt zusammen, die seit 1992 olympisch ist.

Beim Bauzanminton wird die Jugend-Nationalmannschaft fast komplett am Start sein. Das kommt auch daher, dass Südtirol in der Nachwuchsarbeit italienweit führend ist. Julian Paulmichl (Mals), Lukas Osele (Mals), Pirmin Klotzner (Meran), David Salutt (Meran), Roswitha Fragner (Mals) oder Karin Maran (Berg) sind oder waren allesamt schon Italienmeister.

Einige wollen bereits in der allgemeinen Klasse den „Großen“ das Fürchten lernen. Gespielt wird neben der allgemeinen Klasse auch in den Altersklassen U17, U15 und U13 jeweils im Einzel, Doppel und Mixed. In der Max-Valier-Halle (Sorrentostraße 20, Ecke Drususallee) fliegt der Federball am Samstag von 14 - 20 Uhr und am Sonntag von 9 - 14 Uhr.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210