d Basketball

Den Clippers gelang in der Nacht auf Mittwoch etwas Historisches. © ANSA / JIM LO SCALZO

Clippers mit verrückter Aufholjagd

Den Los Angeles Clippers gelang bei ihrem Sieg gegen die Washington Wizards ein regelrechtes Wunder. Über 30 Punkte lag das Team aus Kalifornien zwischenzeitlich zurück. Die Lakers nutzten indes das Comeback von Anthony Davis voll aus.

Zwischenzeitlich lagen die Clippers gegen die Wizards bereits 35 Punkte zurück – einen größeren Rückstand hatte das Team noch nie gedreht. Nur einmal hatte ein NBA-Team mehr als die 30 Punkte Rückstand zur Halbzeit noch aufgeholt. Amir Coffey avancierte dabei zum Helden und steuerte 29 Punkte zum Erfolg seines Teams bei.


Die strauchelnden Los Angeles Lakers haben im ersten Spiel nach der Verletzungspause von Anthony Davis gegen die Brooklyn Nets gewonnen. Nach 17 Partien ohne den 28-Jährigen holte der NBA-Rekordmeister ein 106:96 gegen die Nets, die ihrerseits weiter auf den verletzten Kevin Durant und den wegen der fehlenden Impfung in New York nicht spielberechtigten Kyrie Irving verzichten mussten.

Lakers weiter nur Mittelmaß
Für die Lakers war es der erst 24. Sieg im 48. Saisonspiel, von den vergangenen zehn Spielen hat das Team um Superstar LeBron James nur die Hälfte gewonnen. James kam auf 33 Punkte, Russell Westbrook hatte 15 und Davis steuerte acht Zähler bei. Bei den Nets war James Harden mit 33 Punkten am erfolgreichsten.

Die Lakers nutzten die Rückkehr von Davis perfekt. © APA/getty / Michelle Farsi

Die Dallas Mavericks kassierten eine deutliche 92:130-Pleite bei den Golden State Warriors, bei denen Klay Thompson die wohl beste Partie seit seinem Comeback zeigte. Er kam auf 15 Punkte und sechs Vorlagen, bei den Mavericks war Luka Doncic mit 25 Punkten der beste Werfer.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH