d Basketball

Jayson Tatum und die Boston Celtics gewannen zum NBA-Auftakt. © APA/getty / Maddie Meyer

Der Auftakt ist gemacht: Celtics und Warrios jubeln

NBA-Rekordmeister Boston Celtics hat die neue Saison mit einem Heimsieg gegen die Philadelphia 76ers eröffnet.

Der Final-Teilnehmer der vergangenen Saison holte im TD Garden am Dienstagabend (Ortszeit) ein 126:117. Jaylen Brown und Jayson Tatum kamen beide auf starke 35 Punkte, bei Tatum waren es dazu zwölf Rebounds und vier Vorlagen. Für die 76ers war James Harden mit ebenfalls 35 Punkten der erfolgreichste Werfer.


Die Celtics hatten in der Final-Serie der vergangenen Saison gegen die Golden State Warriors verloren. Der Titelverteidiger bekam vor dem Duell mit den Los Angeles Lakers die Ringe für die Meisterschaft überreicht und holte dann einen deutlichen 123:109-Sieg gegen das Team um Superstar LeBron James. James kam auf 31 Punkte, bester Werfer der Partie aber war Steph Curry mit 33 Punkten für die Warriors.

Die Saison in der NBA umfasst 82 Hauptrundenspiele für jede der 30 Mannschaften. Für die besten 16 Teams geht es in den Playoffs weiter. Die Entscheidung in der Meisterschaft fällt im Juni 2023.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH