d Basketball

Luca Doncic gehört in der NBA längst zu den Stars der Szene. © APA/getty / Sean M. Haffey

Der Doncic-Effekt: Mavericks ziehen an Clippers vorbei

Luka Doncic hat die Dallas Mavericks bei seinem Comeback nach Verletzungspause zu einem umkämpften Sieg gegen die Los Angeles Clippers geführt.

Zwei Tage nach der Niederlage am Sonntag kam der slowenische Ausnahmebasketballer im zweiten Spiel gegen die Clippers nacheinander beim 112:104 nach Verlängerung auf 26 Punkte. Doncic hatte die vorausgehenden drei Partien wegen Problemen am Knie und Knöchel verpasst und war am Dienstagabend (Ortszeit) bei seiner Rückkehr sofort wieder Dreh- und Angelpunkt der Mavericks.


Dass sein Team in den letzten fünf Sekunden der regulären Spielzeit einen Fünf-Punkte-Vorsprung noch verspielte und eine Zusatzschicht schieben musste, konnte er aber auch nicht verhindern. Mit zehn Siegen und acht Niederlagen zogen die Mavericks in der Western Conference an den Clippers vorbei, die eine Niederlage mehr auf dem Konto haben.

Ohne den gesperrten Superstar LeBron James verloren die Los Angeles Lakers bei den New York Knicks. Das 100:106 war die vierte Niederlage aus den vergangenen fünf Partien für den Rekordmeister, der sich nach einem Viertel der Saison weiter sehr schwer tut. James war gesperrt, weil er beim Sieg gegen die Detroit Pistons seinen Gegenspieler mit der Faust im Gesicht getroffen hatte und dafür vom Platz geflogen war.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210