d Basketball

Die Azzurri bejubeln den Sieg beim Qualifikationsturnier in Belgrad. © APA/afp / PEDJA MILOSAVLJEVIC

Erstmals seit 17 Jahren: Italiens Basketballer dürfen zu Olympia

Die italienische Basketball-Nationalmannschaft hat am Sonntagabend mit einem sensationellen Coup gegen Serbien die Olympia-Qualifikation unter Dach und Fach gebracht.

Erstmals seit den Sommerspielen 2004 in Athen werden die Azzurri wieder bei den Olympischen Spielen am Start sein. Angetrieben durch einen überragenden Achille Polonara (22 Punkte, 12 Rebounds) besiegten sie den haushohen Favoriten Serbien in Belgrad mit 102:95. Die in den vergangenen Jahren völlig umgebaute und verjüngte italienische Auswahl bot dabei eine überragende Leistung und lag fast die ganze Partie über in Führung. Der Sieg im entscheidenden Quali-Duell war demnach hoch verdient.


Neben Italiens Basketballern haben auch jene aus Deutschland das Ticket für Tokio gelöst und sich den Olympia-Traum verwirklicht. Das Team von Bundestrainer Henrik Rödl gewann am Sonntag in Split das Finale des Qualifikationsturniers gegen Brasilien mit 75:64. Zuletzt war die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes 2008 in Peking mit Superstar und Fahnenträger Dirk Nowitzki bei den Olympischen Spielen dabei.

Schlagwörter: Basketball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos