d Basketball

Raphael Gaspardo kam erstmals für Italien zum Einsatz. © LaPresse / LaPresse/Gerardo Cafaro

Gaspardo debütiert im italienischen Nationalteam

Südtirol hat seit Freitagabend einen neuen Basketballnationalspieler: Der in Brixen geborene Raphael Gaspardo lief in der WM-Quali gegen Holland erstmals für Italien auf.

Der 24-Jährige von Serie-A-Klub Pistoia, der in Brixen geboren ist und später im Friaul aufwuchs, kam beim Heimspiel in Treviso zu einem Kurzeinsatz. Mit einer soliden Defensivleistung trug auch er zum souveränen 80:62-Sieg der „Azzurri“ gegen die Niederländer bei.

Bereits am Montag wartet in Rumänien auf Gaspardo und Co. das nächste Spiel in der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2019.

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210