d Basketball

Kyrie Irving muss tief in die Tasche greifen. © APA/getty / Maddie Meyer

Mittelfinger kostet Irving 50.000 Dollar

NBA-Star Kyrie Irving muss wegen seines den Fans der Boston Celtics gezeigten Mittelfingers 50 000 US-Dollar Strafe bezahlen. Das gab die beste Basketball-Liga der Welt am Dienstag bekannt.

Der 30 Jahre alte Point Guard hatte sich in der Auftaktpartie am Sonntag (Ortszeit), die die Nets in letzter Sekunde 114:115 verloren, mehrfach mit den Fans in Boston angelegt und ihnen auch den Mittelfinger gezeigt. Er habe den Fans „die gleiche Energie entgegengebracht wie sie mir“, sagte Irving, der seine Emotionen auch in 39 Punkte umwandelte.


„Es ist nicht jeder Fan, ich möchte nicht alle Boston-Fans attackieren“, sagte Irving, der seit seinem Wechsel nach Brooklyn im Jahr 2019 regelmäßig von den Celtics-Fans ausgepfiffen wird. Aber wenn Fans ausfällig würden, könne er das nur bis zu einer gewissen Grenze einstecken. „Wir sind diejenigen, von denen erwartet wird, sanftmütig und demütig zu sein – scheiß drauf, es sind die Playoffs.“ Spiel zwei der Serie zwischen den Nets und den Celtics ist am Mittwochabend (Ortszeit).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH