d Basketball

Gianna und Kobe Bryant wird Platz in Italien gewidmet © SID / ANDREW D. BERNSTEIN

Reggio Emilia widmet Bryant und Tochter einen Platz

Die norditalienische Stadt Reggio Emilia hat dem tödlich verunglückten Basketball-Superstar Kobe Bryant und seiner beim Helikopterabsturz ebenfalls ums Leben gekommenen Tochter Gianna einen Platz gewidmet.

Die Umbenennung des Platzes, der kürzlich renoviert wurde, soll offiziell am Dienstag (26. Januar) anlässlich des ersten Jahrestags von Bryants Tod vollzogen werden. Der Bürgermeister der Stadt, Luca Vecchi, wird eine Gedenktafel enthüllen.


In Reggio Emilia hatte Bryant einige Jahre seiner Kindheit und Jugend verbracht. Er sprach fließend italienisch, seine vier Töchter haben italienische Namen. Bryants Tod hatte in Italien besondere Trauer ausgelöst. Bryant und seine Tochter Gianna waren Ende Januar bei einem Helikopterabsturz im Alter von 41 Jahren ums Leben gekommen.

Die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA wird Bryant im Mai 2021 in ihre Hall of Fame aufnehmen. Die im August wegen der Corona-Pandemie verschobene Zeremonie wird in Springfield im US-Bundesstaat Massachusetts abgehalten. Bryant wird für seine 20 Jahre lange NBA-Karriere gewürdigt, in der er mit den Los Angeles Lakers bis zu seinem Rücktritt 2016 fünf Meisterschaften gewonnen hatte. Zudem holte er mit den USA bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und 2012 in London die Goldmedaille.

Autor: sid/am

Empfehlungen

© 2021 Sportnews - IT00853870210