d Basketball

Tomas Ress (Nr. 14) ist mit einer Niederlage in die Finalserie gestartet (Reyer Venezia FB)

Reyer Venezia verliert das erste Finalspiel

Umana Reyer Venezia hat das erste Playoff-Finalspiel um den Italienmeistertitel verloren. Die Mannschaft um den Buchholzer Kapitän Tomas Ress unterlag am Samstagabend Dolomiti Energia Trentino mit 74:83.

Venezia fand nur sehr schwer ins Spiel und lief vor ausverkauftem Haus von Beginn an einen Rückstand hinterher. Trentino hingegen präsentierte sich äußerst kompakt und arbeitete sich mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung gleich einen ordentlichen Vorsprung heraus. Bis zum Schlussviertel zogen die Trentiner auf 68:50davon – damit war die Partie praktisch entschieden. In den letzten Minuten holten Ress und Co. zwar etwas auf, doch am Erfolg der Gäste war nicht mehr zu rütteln: Am Ende gewann Trentino mit 83:74 und entschied damit das erste Spiel der Best-of-seven-Serie souverän für sich.

Tomas Ress stand im ersten Finalspiel zwei Minuten lang auf dem Parkett. Der erfahrene Salurner blieb ohne Punkte und sammelte einen Rebound in der Defensive.


Playoff-Finale – Spiel 1

Umana Reyer Venezia – Dolomiti Energia Trentino 74:83 (16:24, 30:47, 50:68)

Venezia:
Viggiano 2, Peric 19, Haynes 13, Filloy 2, McGee 5, Tonut 9, Ress, Batista 7, Stone, Ejim 8, Bramos 9.

Trentino: Hogue 14, Shields 18, Forray 7, Sutton 16, Gomes 15, Flaccadori 6, Craft 5, Lechthaler 2.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210