d Basketball

Tomas Ress warf acht Punkte (Foto: menssanabasket.it)

Siena gewinnt in Rom und zieht auf 3:0 davon

Nach den beiden Heimsiegen in den beiden ersten Matches, setzte sich Montepaschi Siena am Mittwoch im dritten Play-Off-Halbfinale gegen Acea Rom auch auswärts im PalaLottomatica mit 78:69-Punkten durch. Das Team aus der Toskana hat nun vier Match-Punkte, um zum achten Mal in Folge ins Meisterschafts-Finale zu kommen. Der Südtiroler Tomas Ress spielte 23 Minuten durch, warf 8 Punkte und holte 5 Rebounds.

Nach drei Jahren kehrte heute Acea Rom fürs dritte Halbfinale wieder in die Halle „PalaLottomatica“ in Eur zurück. Die Begegnung blieb bis zur Halbzeit ausgeglichen und spannend. Nach zwanzig Minuten führte Siena knapp mit 28:27. Im dritten Viertel waren noch keine fünf Minuten gespielt, als die Show von Matt Jenning begann. Bis zum Ende des dritten Viertels spielte er mit einer Glanzleistung 16 Punkte Vorsprung heraus (57:41). Im Schlussviertel kontrollierte Montepaschi das Match und gewann schließlich klar mit 78:61.

Für Siena ist es der dritte Sieg in Folge, während Rom jetzt vor dem Saison-Aus steht. Am Freitag könnte Spiel4 in dieser Serie bereits vorentscheidend sein.


Acea Roma - Montepaschi Siena 69:78 (14:16, 27:28, 41:57)

Acea Roma: Goss 13, Jones 13, Reali ne, Tonolli ne, Righetti, D’Ercole, Hosley 13, Mayo 3, Baron 4, Moraschini 2, Mbakwe 19, Kanacevic 2; Trainer: Dalmonte

Montepaschi Siena: Viggiano 5, Hunter 8, Cournooh ne, Haynes 12, Carter 5, Janning 11, Ress 8, Ortner 2, Nelson 12, Udom ne, Batori ne, Green 15; Trainer: Crespi



Play-Off-Halfinale (Spiel 3 - Best-of-seven-Serie)

Banco Di Sardegna Sassari - Ea7 Emporio Armani Milano 76:83 n.V.
Best-of-seven-Serie: 1:2 (84:95, 90:83, 76:83 n.V.)

Acea Roma - Montepaschi Siena 69:78
Best-of-seven-Serie: 0:3 (73:75, 67:91, 69:78)

Autor: sportnews