d Basketball

Tomas Ress (foto: menssanabasket.it)

Siena nach Niederlage in Sassari Tabellendritter

Was für eine Schlappe: Im Nachtragspiel der 15. Runde der Serie A verlor Montepaschi Siena gegen Banco di Sardegna Sassari mit 66:96-Punkte und beendete somit die Hinrunde der Meisterschaft auf Platz drei, hinter Varese und Sassari.

Die Sarden feierten den 12. Sieg im 15. Spiel. Sassari liegt jetzt nur mehr zwei Zähler hinter Spitzenreiter Varese, der am Sonntag überraschend in Venedig verlor. Im Viertelfinale der Final Eight im Italienpokal trifft Sassari auf Brindisi, während Siena als Tabellendritter den Sechsten Reggio Emilia als Gegner hat. Siena, in der Euroleague noch ungeschlagen, aber in der Serie A mit der zweiten Niederlage in den letzten drei Runden, hat noch nie, seit Banchi die Mannschaft coacht, so hoch verloren.

Auch der Südtiroler Tomas Ress blieb blass. Der 32-Jährige aus Buchholz spielte 17 minuten und erzielte dabei 4 Punkte und 3 Rebounds.


Banco di Sardegna Sassari - Montepaschi Siena 99:66 (19:17, 47:34, 74:46)

Banco di Sardegna Sassari: Devecchi 5, Thornton 5, Ignersky 7, Diener T. 12, Sacchetti 15, Spissu, Diener D. 10, Vanuzzo 15, Pinton 3, Di Liegro 6, Easley 18
Trainer: Sacchetti

Montepaschi Siena: Brown 13, Eze 7, Carraretto 2, Rasic n.e., Kangur 8, Sanikidze 12, Ress 4, Lechthaler 2, Janning 5, Hackett 10, Moss 3
Trainer: Banchi



Tabelle Serie A nach dem 15. Spieltag

1. Varese 26 Punkte
2. Sassari 24
3. Siena 22
4. Cantù 22
5. Roma 20
6. Reggio Emilia 16
7. Brindisi 16
8. Milano 16
9. Venezia 14
14. Caserta 14
11. Bologna 12
12. Cremona 10
13. Montegranaro 8
14. Avellino 8
15. Pesaro 6
16. Biella 6

Autor: sportnews