d Basketball

Am Montag müssen Ress und Co. wieder nach Mailand (Foto: menssanabasket.it)

Tomas Ress und Co. gleichen Finalserie aus

Am Samstagabend wurde das vierte Playoff-Finalspiel zwischen Siena und Mailand ausgetragen. Der Serienmeister der vergangenen Jahre feierte den zweiten Sieg in Folge (75:68) und glich in der Serie zum 2:2 aus. Das fünfte Spiel findet am Montag in Mailand statt.

Im Finale zwischen Siena und Mailand scheint der Heimvorteil entscheidend zu sein. Nachdem die Lombarden die beiden ersten Duelle im Mailänder Forum für sich entscheiden konnten, gewann Montepaschi das dritte und vierte Spiel im PalaEstra. Damit beginnt am Mittwoch alles wieder bei Null.

Montepaschi Siena spielte vor eigenem Publikum auch diesmal stark auf. Nach dem ersten Spielabschnitt führten die Hausherren 19:11. Im zweiten Viertel kamen die Gäste zwar an drei Zähler heran (36:33). Dann jedoch zog Siena auf +8 davon (60:52) und gewann schließlich mit 75:68.

Bester Werfer beim Italienmeister war Matt Janning mit 20 erzielten Punkten, der Buchholzer Tomas Ress kam auf sieben Zähler und fünf Rebounds. Insgesamt stand der Südtiroler 25 Minuten auf dem Parkett.



Montepaschi Siena - EA 7 Emporio Armani Mailand 75:68 (19:11, 36:33, 60:52)

Siena: Viggiano 10, Hunter 9, Cournooh, Haynes 7, Carter 7, Janning 20, Ress 7, Ortner 2, Nelson 9, Udom, Bucarelli, Green 4. Coach: Crespi.

Mailand: Gentile 6, Cerella, Melli 3, Hackett 5, Kangur, Langford 20, Samuels 13, Toure, Wallace 5, Lawal 6, Moss 3, Jerrells 12. Coach: Banchi.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210