d Basketball

Tomas Ress erzielte 5 Punkte (Foto Ciamillo/Ryer Venezia)

Tomas Ress und Venezia lassen Torino keine Chance

Reyer Venezia feierte am dritten Spieltag der höchsten italienischen Basketballliga einen deutlichen Auswärtssieg in Turin. Die Lagunenstädter setzten sich gegen die Piemontesen mit 84:62 durch und kletterten in der Tabelle mit Trient, Brindisi, Capo d´Orlando und Sassari auf den dritten Rang, zwei Zähler hinter dem Führungsdup Pistoia und Reggio Emilia.

Der Erfolg in der Lombardei war für Tomass Ress und Co. der zweite Sieg im dritten Saisonspiel. Der erfahrene Buchholzer stand insgesamt 21 Minuten auf dem Feld und verbuchte neben fünf Punkten (einen Zwei- sowie einen Drei-Punkte-Wurf) außerdem sieben Rebounds (fünf in der Offensive und zwei in der Defensive).


Manital Torino -Umana Reyer Venezia 62:84 (19:17, 31:39, 47:65)

Manital Torino: Dawkins 12, Ivanov 16, Robinson 3, Miller 8, Giachetti 8, Ebi 3, Fantoni 7, Mascolo ne, Blotto ne, Rosselli 5
Coach:Bechi

Umana Reyer Venezia: Viggiano 7, Jackson 10, Ortner 20, Visconti 3, Bramos 6, Ress 5, Peric 13, Ruzzier 7, Green ne, Goss 9, Tonut, Owens 4
Coach: Recalcati



Die Tabelle nach der 3. Runde

1. Giorgio Tesi Group Pistoia 6
2. Grissin Bon Reggio Emilia 6
3. Dolomiti Energia Trentino 4
4. Enel Brindisi 4
5. Betaland Capo d'Orlando 4
6. Banco di Sardegna Sassari 4
7. Umana Reyer Venezia 4
8. EA7 Emporio Armani Milano 2 (-1 Spiel)
9. Pasta Reggia Caserta 2
10. Manital Torino 2
11. Sidigas Avellino 2 (-1 Spiel)
12. Canoli Cremona 2
13. Openjobmetis Varese 2
14. Obiettivo Lavoro Bologna 2
15. Acqua Vitasnella Cantù 0
16. Consultinvest Pesaro 0

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210