d Basketball

Tomas Ress zählt zu Venedigs Leistungsträgern (Foto Donadi)

Venedig siegt in der Schlusssekunde - Tomas Ress erneut im Mittelpunkt

Exakt 55 Hundertstel vor Schluss sicherte sich Reyer Venezia den Sieg im Heimspiel gegen Varese und dessen Star-Trainer Gianmarco Pozzecco.

Das Meisterschaftsspiel zwischen dem ambitionierten Klub aus der Lagunenstadt und dem Altmeister aus der Lombardei wurde in der Schlussphase zu einem wahren Krimi. Reyer lag in den letzten Minuten bereits mit zehn Punkten im Rückstand, doch Tomas Ress brachte die Hausherren mit zwei Dreiern wieder heran. Am Ende standen dem Buchholzer in 22 Einsatzminuten acht Punkte, zwei Rebounds und zwei Assist zu Buche. Für den umjubelten Sieg der Venediger sorgte allerdings ein anderer: Beim Stand von 95:95 nahm sich Phil Goss ein Herz und vewertete einen Weitwurf zum 98:95-Sieg. Zu diesem Zeitpunkt war bereits die letzte Spielsekunden angebrochen.


Umana Reyer - Openjobsmetis Varese 98:95

Umana Reyer: Moore 6, Stone 3, Peric 16, Goss 21, Tinsley, Ruzzier 5, Ress 8, Zucca, Ortner 10, Viggiano 27, Ceron, Dulkys 2.
Coach: Recalcati

Openjobsmetis Varese: Rautins 21, Daniel 17, Casella, Robinson 11, Lepri, Diawara 14, Okoye 14, deane 16, Callahan 2, Balanzoni.
Coach: Pozzecco


Die Tabelle der Serie A:

1. Banco Sardegna Sassari 8 Punkte
2. Emporio Armani Milano 6 (-1 Spiel)
3. Enel Brindisi 6
4. Grissinbon Reggio Emilia 6
5. Umana Venezia 6
6. Openjobmetis Varese 4
7. Acqua Vitasnella Cantù 4
8. Vanoli Cremona 4
9. Giorgio Tesi Group Pistoia 4
10. Acea Roma 4
11. Sidigas Avellino 2 (-1 Spiel)
12. Granarolo Bologna 2
13. Upea Capo d'Orlando 2
14. Dolomiti Energia Trient 2
15. Pasta Reggia Caserta 0
16. VI Pesaro 0

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..