d Basketball

Für Warriors-Superstar Steph Curry (links) gab es gegen die Bucks von Wesley Matthews kaum ein Durchkommen. © APA/getty / Stacy Revere

Warriors kassieren eine Klatsche gegen die Bucks

NBA-Meisterschafsfavorit Golden State Warriors hat gegen Titelverteidiger Milwaukee Bucks eine unerwartet deutliche Niederlage kassiert. Gegen die Mannschaft um Giannis Antetokounmpo verloren die Warriors am Donnerstagabend (Ortszeit) 99:118 und lagen zur Halbzeit bereits mit 39 Punkten in Rückstand.

Während der Grieche Antetokounmpo mit 30 Punkten, zwölf Rebounds und elf Vorlagen ein Triple Double auflegte, blieben die Warriors-Profis allesamt blass. Bester Werfer für die Gäste war Andrew Wiggins mit 16 Punkten, Steph Curry kam auf zwölf Zähler und Klay Thompson auf elf.


Für die Warriors war es erst die elfte Niederlage der Saison, der Rückstand auf die Phoenix Suns an der Spitze der Western Conference wurde damit nach etwa der Hälfte der Saison etwas größer. Die Bucks dagegen hielten den Anschluss an die Spitze in der Eastern Conference und verkürzten den Rückstand auf die viertplatzierten Brooklyn Nets, weil die unerwartet gegen die Oklahoma City Thunder verloren. Ohne den geschonten Kevin Durant kassierten die Nets ein 109:130 vor eigenem Publikum, vor dem Kyrie Irving wegen seiner fehlenden Impfung gegen das Coronavirus nicht auflaufen darf. Von den drei Topstars spielte deswegen nur James Harden, er kam auf 26 Punkte.

Schlagwörter: Basketball NBA

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210