h Nationalteams

Pawel Karnauchow bejubelt seinen Treffer gegen Dänemark. © APA/afp / KIRILL KUDRYAVTSEV

Favoriten weiterhin mit Pflichtsiegen

Auch am Freitag ließen die Favoriten Schweden, Finnland und Russland keine Punkte liegen. Vor allem die Russen wissen jedoch noch nicht ganz zu überzeugen, so konnten sie beide Spiele nur knapp gewinnen.

Top-Favorit Russland hat auch sein zweites Eishockey-Spiel bei den Olympischen Winterspielen in Peking nur knapp gewonnen. Am Freitag besiegte der Olympiasieger von 2018 Olympia-Neuling Dänemark mit 2:0. Pawel Karnauchow vom ZSKA Moskau (29. Minute) und Kirill Semjonow von Avangard Omsk sechs Sekunden vor dem Spielende ins leere dänische Netz waren die Torschützen für die Russen, die schon im ersten Spiel gegen die Schweiz (1:0) viel Mühe gehabt hatten. Dänemark hatte zum Auftakt überraschend Tschechien 2:1 geschlagen.

Schweiz verliert nach Penaltyschießen gegen Tschechien
Die Eidgenossen belohnten sich für eine ordentliche Leistung gegen Tschechien immerhin mit einem Punkt. Nachdem Gaëtan Haas (9.) mit dem ersten Schweizer Treffer in diesem Turnier im Startdrittel eine frühe Führung der Tschechen ausglich, fiel die Entscheidung erst im Penaltyschießen. Dort trifft von den fünf Schweizer Schützen keiner, für die Tschechen traf Ex-Boston-Bruin David Krejci zum 2:1-Endstand. Für die Schweizer geht es also am Samstag um 14.10 Uhr (MEZ) gegen den angeblich einfachsten Gegner Dänemark. Diese haben jedoch mit ihrem Sieg gegen Tschechien am Mittwoch bewiesen, dass man sie nicht unterschätzen darf.

Torhüter Simon Hrubec hielt alle 5 Penaltyschüsse der Schweizer © ANSA / ALEX PLAVEVSKI

Schweden bezwingt die Slowakei
Deutlicher gestalteten die Schweden ihr zweites Gruppenspiel. Nachdem sie zum Auftakt mit 3:2 gegen Lettland gewannen, bezwangen sie am Freitag die Slowakei mit 4:1 und führen nun die Gruppe C an. Die Skandinavier schossen sich bereits im ersten Drittel mit 3:0 in Front. Die Slowaken verloren also auch ihr zweites Spiel recht deutlich, nachdem sie am Vortag mit 2:6 gegen Finnland unterlegen waren. Die Entscheidung um den Gruppensieg und eine direkte Qualifikation in das Viertelfinale des Eishockey-Turniers findet also am Sonntag 9.40 Uhr (MEZ) im Spiel gegen Finnland statt, die ihr Spiel ebenfalls gewinnen konnten.

Die Schweden feiern ihren zweiten Sieg aus zwei Spielen in der Gruppenphase. © APA/afp / DAVID W CERNY

Finnland triumphiert über Lettland
Auch Finnland macht seine Hausaufgaben und bezwingt Lettland mit 3:1. Dabei hat es aber lange nach einer schweren Partie für die Finnen ausgesehen. So stand es 55. Minuten vor Schluss noch 1:1. Die Tore dabei erzielten Valtteri Kemilainen (1:0) für Finnland im 2. Drittel und Rodrigo Abols (1:1) für Lettland Anfang des 3. Drittels. Kurz vor Schluss drehte Finnland jedoch nochmals auf und Leo Komarov (2:1) und Marko Anttila (3:1) erzielten jeweils 5 Minuten und 1 Minute vor Schluss die Siegestreffer.

Weiter geht es mit dem Topspiel der Gruppe A am Samstag um 5.10 Uhr (MEZ) wenn die USA auf Kanada treffen.



Schlagwörter: Eishockey Olympia 2022

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH