h Nationalteams

Schweden siegte gegen Finnland. © APA/afp / KIRILL KUDRYAVTSEV

Finnland besiegt Schweden, aber beide Teams im Viertelfinale

Mitfavorit Finnland hat mit einer Energieleistung sein letztes Vorrundenspiel im olympischen Eishockey-Turnier gegen Schweden gewonnen.

Beim 4:3 nach Verlängerung am Sonntag drehten die Finnen trotz eines 0:3-Rückstands nach dem zweiten Drittel das Prestigeduell und sicherten sich den Gruppensieg. Schweden steht aber als bester Gruppenzweiter ebenso wie Finnland als Viertelfinalist fest. In der Runde der letzten acht stehen auch 2018-Olympiasieger Russland und die USA.


Zuvor hatte die Slowakei mit 5:2 gegen Lettland den ersten Sieg gefeiert. Der erst 17-jährige Juraj Slafkovsky erzielte dabei seinen bereits vierten Turniertreffer. Der Teenager, der als einer der Top-Kandidaten beim NHL-Draft gilt, hat damit in den ersten drei Spielen die Hälfte der slowakischen Tore erzielt.

Die Slowakei trifft nun im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale am Dienstag auf Deutschland, das am Sonntag in Gruppe A zum Abschluss dem jungen US-Team knapp mit 2:3 unterlag. Die USA schafften damit die direkte Qualifikation für das Viertelfinale. Die Parallelpartie gewann Kanada 5:0 gegen die Gastgeber aus China, beide Mannschaften spielen nun erneut in zwei Tagen um den Aufstieg gegeneinander. Die weiteren Entscheidungsspiele für die Runde der letzten acht lauten Schweiz gegen Tschechien sowie Dänemark gegen Lettland.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH