Alpine Ski-WM 2017

Nicole Schmidhofer (Foto: FB WM St. Moritz 2017)

Die WM beginnt mit Schmidhofers Überraschungssieg

Nicht Lara Gut, nicht Tina Weirather, nicht Tessa Worley, nicht Lindsey Vonn, nicht Anna Veith und auch nicht Viktoria Rebensburg, sondern Nicole Schmidhofer heißt die neue Weltmeisterin im Super-G.

Die 27-Jährige aus Schönberg im Lachtal zeigte zum Auftakt der Ski-WM in St. Moritz auf der Engiadina-Piste (1950 Meter lang/550 Meter Höhenunterschied) die Fahrt ihres Lebens. Der österreichische Pistenfloh mit einer Körpergröße von 1,57 Metern wählte eine sehr eigenwillige Linie. Eine mutige Entscheidung, die Schmidhofer am Ende mit der Goldmedaille belohnte. In 1.21,34 Minuten stellte die ÖSV-Rennläuferin Bestzeit auf und entzauberte die großen Favoritinnen Lara Gut (Schweiz), die mit 0,36 Sekunden Rückstand Dritte wurde, bzw. Tina Weirather (Liechtenstein/+0,33) auf Platz zwei.

Für Schmidhofer, der im Weltcup ein zweiter (2013 im Super-G von Cortina) und dritter Rang (2014 in der Abfahrt von Cortina) zu Buche stehen, war es die erste WM-Medaille. Auch Weirather holte zum ersten Mal in ihrer Laufbahn Edelmetall bei Weltmeisterschaften. Gut holte sich ihre fünfte WM-Medaille ab, eine Goldene fehlt der Eidgenössin aber (noch). Die Schweiz muss also weiter auf eine Weltmeisterin warten. Eine Durststrecke, die seit 2001 anhält.


Curtoni verpasst Podium knapp

Ein starkes Resultat heimste auch eine „Azzurra“ ein. Elena Curtoni belegte mit 0,55 Sekunden Rückstand den fünften Platz. 0,19 Sekunden fehlten der 26-Jährigen auf die Bronzemedaille. Mit Federica Brignone (8.) und Sofia Goggia (10.) fuhren zwei weitere Rennläuferinnen der italienischen Nationalmannschaft in die Top Ten. Südtirolerin war im Super-G keine am Start.

Die WM wird am Mittwoch mit dem Super-G der Männer fortgesetzt. Dann greifen auch die heimischen Speedasse in den Kampf um die Medaille ein. Mit Peter Fill (Kastelruth) und Dominik Paris (Ulten) sind gleich zwei Südtiroler am Start.


FIS Alpine Ski-WM in St. Moritz (SUI), Super-G der Frauen:

1. Nicole Schmidhofer AUT 1.21,34
2. Tina Weirather LIE +0,33
3. Lara Gut SUI +0,36
4. Viktoria Rebensburg GER +0,53
5. Elena Curtoni ITA +0,55
6. Ragnhild Mowinckel NOR +0,69
7. Stephanie Venier AUT +0,77
8. Federica Brignone ITA +0,84
8. Tessa Worley FRA +0,84
10. Sofia Goggia ITA +0,91


SN/Hannes Kröss


Hier untenstehend können Sie den Live-Ticker zu diesem Rennen noch einmal nachlesen!

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210