Alpine Ski-WM 2017

Peter Fill bei seiner Fahrt über die Corviglia-Piste (Pentaphoto)

Fill: „Bin zufrieden“ – Paris: „Es ist wie es ist“

Das sagen die beiden Südtiroler Speedasse zu ihrer Leistung beim WM-Super-G, den Dominik Paris auf Platz neun, Peter Fill auf Rang elf beendet haben.

„Im oberen Streckenteil und ganz unten bin ich gut gefahren. Weniger gut war meine Leistung im Mittelteil, wo ich zu rund unterwegs war. Ich habe mich gut gefühlt, das Feeling auf der Piste hat gepasst und mit meiner Leistung bin ich zufrieden. Natürlich zählt das bei einer WM nichts. Die, die heute ganz vorne liegen, haben alles riskiert. Guay hat sehr viel Gefühl in den Beinen und für mich zählt er in der Abfahrt zu den Favoriten. Im Super-G hat er mich überrascht, aber dass er stark sein würde, habe ich mir schon erwartet“, wird Peter Fill auf der Webseite des italienischen Wintersportverbandes FISI zitiert.

Dominik Paris fasst seinen ersten Renn-Auftritt in der Schweiz hingegen wie folgt zusammen: „Bei der Besichtigung habe ich mir die Piste sehr gut eingeprägt, aber im Rennen sind dann immer kleine Dinge anders, die man bei der Besichtigung nicht hat sehen können. Ich habe alles gegeben und das ist das Ergebnis, das man so annehmen muss.“

SN/hk

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210