Alpine Ski-WM 2017

Hanna Schnarf will es am Sonntag wissen (Pentaphoto)

Hanna Schnarf: „Werde alles in die Waagschale werfen“

Es ist fix: Hanna Schnarf wird acht Tage nach ihrer Schultern-Operation bei der WM-Abfahrt in St. Moritz an den Start gehen.

„Vor einer Woche hätte ich mir nie und nimmer gedacht, dass es mit einem Start bei der WM klappt“, so die Olangerin, „doch ich habe alles Mögliche gemacht, um bei diesem Event dabei zu sein. Die Sicherheit wurde jeden Tag größer, jetzt bin ich bereit. Schade finde ich, dass das Training am Samstag gestrichen wurde, da ich in den ersten zwei Probeläufen nur auf Sicherheit gefahren bin.“ Und mit welchem Ziel geht Hanna Schnarf ins Rennen am Samstag (11.30 Uhr)? „Ich will alles in die Waagschale werfen, mit Herz fahren – was raus kommt, kommt raus.“ Ob sie nicht Angst vor Schmerzen habe? „Wenn ich im Starthaus stehe, spüre ich sicher nichts mehr. Ich bin bis hierhin gekommen und will in diesen zwei Minuten alles geben.“

Los geht es am „Super Sonntag“ um 11.15 Uhr. Um 13.30 Uhr bestreiten auch die Herren ihre Abfahrt.



SN/td



Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210