Nordische Ski-WM 2017

Für Samuel Costa steht in Lahti das Saison-Highlight auf dem Programm (newspower.it)

Drei Südtiroler Kombinierer nehmen die WM in Lahti in Angriff

Nach der Weltmeisterschaft der alpinen Skifahrer und jener der Biathleten, steht vom 23. Februar bis zum 5. März im finnischen Lahti die Nordische Ski-WM auf dem Programm. Im Feld der Kombinierer nominierte Sportdirektor Sandro Pertile drei einheimische Athleten für die Titelkämpfe.

Das Südtiroler Trio wird angeführt vom Grödner Samuel Costa. Der Ladiner erreichte in diesem Winter bereits drei Podestplätze (zwei im Einzel und einen im Teamsprint) und gehört in Finnland zum erweiterten Kreis der Medaillenanwärter. Neben Costa sind auch Lukas Runggaldier aus St. Christina und Armin Bauer aus St. Ulrich bei der WM mit dabei. Der vierte „Azzurro“ im Kader ist Alessandro Pittin (Friaul-Julisch Venetien).

Bei den Titelkämpfen in Lahti gehen am 24. Februar bzw. 1. März zwei Medaillenentscheidungen im Einzel über die Bühne. Dazwischen kommt es am 26. Februar zum Teambewerb, ehe am 3. März mit dem Teamsprint das letzte WM-Rennen der Kombinierer ausgetragen wird.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210