Nordische Ski-WM 2017

Alex Insam belegte im ersten Durchgang Platz 37. (Pentaphoto)

Kraft holt nochmal Gold - Insam bester "Azzurro"

Der österreichische Skispringer Stefan Kraft hat sich bei der WM in Lahti zum Doppelweltmeister gekürt. Nach Gold beim Springen von der Normalschanze holte er am Donnerstagabend auch Gold an der Großschanze. Alex Insam war im 2. Durchgang nicht dabei. Durchgang 1 hatte er als bester "Azzurro" auf Rang 37 beendet.

Stefan Kraft, der bereits nach dem 1. Durchgang in Führung lag (sportnews.bz hat berichtet), hat die Nerven bewahrt und nach Gold von der Normalschanze auch das Springen an der Großschanze gewonnen.

Der 23-Jährige aus Schwarzach im Pongau (Salzburg) siegte mit insgesamt 279,3 Punkten. Seine Sprungweite betrug bei beiden Sprüngen exakt 127,5 Meter. Silber ging an Andreas Wellinger aus Deutschland, der mit einer Weite von 127,5 Metern und 129 Metern 278 Punkte holte. Bronze ging an den Polen Piotr Zyla mit 276,6 Punkten. Der Norweger Andreas Stjernen verpasste als Vierter das Podest nur knapp. Lediglich 0,5 Punkte fehlten ihm am Ende.

Es ist eine historische Goldmedaille für Österreich. Das WM-Double schaffte vor Kraft noch kein österreichischer Skispringer. Kraft ist überhaupt erst der fünfte Doppelweltmeister seit 1962. Zuletzt schaffte dieses Kunststück übrigens der Pole Adam Malysz im Jahr 2003.

Insam bester "Azzurro"

Der Grödner Alex Insam landete als bester "Azzurro" im 1. Durchgang auf Rang 37. Die Qualifikation für den 2. Durchgang der besten 30 verpasste er mit einer Weite von 107 Metern und 97,5 Punkten.

Seine Teamkollegen Sebastian Colloredo und Davide Bresadola verpassten mit 89,9 Punkten und 83,4 Zählern die Quali für Durchgang 2 recht deutlich.


Ergebnisse:

1. Stefan Kraft (Österreich) 279,3 Punkte
2. Andreas Wellinger (Deutschland) 278
3. Piotr Zyla (Polen) 276,6
4. Andreas Stjernen (Norwegen) 276,1
5. Anders Fannemel (Norwegen) 268,8
6. Maciej Kot (Polen) 266,9
7. Kamil Stoch (Polen) 264,8
8. Dawid Kubacki (Polen) 263,8
9. Peter Prevc (Slowenien) 263,7
10. Daniel-Andre Tande (Norwegen) 261,3

37. Alex Insam (Wolkenstein) 97,5
44. Sebastian Corredo (Italien) 89,9
49. Davide Breadola (Italien) 83,4


SN/am

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210