Nordische Ski-WM 2017

Samuel Costa wurde bester Südtiroler (Foto Newspower)

Nordische Kombi: Österreicher nach dem Springen vorne

Die österreichischen Kombinierer geben nach dem Springen von der Großschanze bei der WM in Lahti den Ton an.

Mario Seidl führt mit einer Punktezahl von 137,3 klar vor seinem Landsmann Wilhelm Denifl, der mit 46 Sekunden Rückstand in den zweiten Durchgang, den Langlauf-Bewerb, gehen muss. Der Japaner Akito Watabe liegt mit 54 Sekunden Rückstand an dritter Stelle. Nicht nach Wunsch verlief das Springen für die beiden deutschen Überflieger Johannes Rydzek (er gewann vor wenigen Tagen den Wettkampf von der Normalschanze) und Eric Frenzel: Erstgenannter belegt Rang fünf und büßte bereits eine Minute auf Seidl ein, Letztgenannter hat knapp anderthalb Sekunden Rückstand und liegt momentan an 13. Stelle.

Bester Italiener wurde Samuel Costa, der als 20. mit 1,54 Minuten Rückstand in die Loipe geht. Alessandro Pittin (+2,34 / 30. Platz), Armin Bauer (+2,54 / 36.) und Raffaele Buzzi (+3,13 / 41.) liegen dagegen weiter zurück.

Der zweite Durchgang, sprich der Langlauf-Bewerb, beginnt um 15.15 Uhr.


Nordische Ski-WM in Lahti

Nordische Kombination, Stand nach dem Springen von der Großschanze:
1. Mario Seidl AUT 137,3
2. Wilhelm Denifl AUT 125,7 +0,46 Minuten
3. Akito Watabe JPN 123,8 +0,54
3. Francois Braud FRA 123,8 +0,54
5. Johannes Rydzek GER 122,2 +1,00
6. Takehiro Watabe JPN 121,4 +1,04
7. Antoine Gerard FRA 121,3 +1,04
8. Bernhard Gruber AUT 118,3 +1,16
9. Espen Andersen NOR 118,0 +1,17
10. Magnus Moan NOR 117,1 1,21

20. Samuel Costa ITA/Wolkenstein 108,9 +1,54
30. Alessandro Pittin ITA 97,7 +2,38
36. Armin Bauer ITA/St. Ulrich 93,7 +2,54
41. Raffaele Buzzi ITA 89,0 +3"13



SN/td

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210