Nordische Ski-WM 2017

Johannes Rydzek ist Weltmeister (Foto Facebook/Rydzek)

Rydzek krönt fulminante Aufholjagd mit WM-Gold – Costa 25.

Wer, wenn nicht er? Der Deutsche Kombinierer Johannes Rydzek hat nach seinem Sieg von der Normalschanze und im Team-Bewerb auch im Wettkampf von der Großschanze WM-Gold geholt – und das, obwohl er ins Langlaufrennen mit einem Rückstand von einer Minute gestartet ist.

Nach dem Springen lag nämlich der Österreicher Mario Seidl in Führung und ging mit einem Vorsprung von 46 Sekunden ins Langlaufrennen. Dieser schmolz aber schnell dahin, die Konkurrenz war in der Loipe einfach zu stark. Allen voran Johannes Rydzek, der nach einem verpatzten Springen sichtlich angefressen war und seinen Rückstand von einer Minute in Windeseile wettmachte. Schon bald hatte er deshalbSeidl an der Spitze eingeholt und lieferte sich bis zum Schluss mit dem Japaner Akito Watabe und dem Franzosen Francois Braud einen Kampf um Gold, den er schlussendlich für sich entschied. Mit der fünften WM-Goldenen zog Rydzek in der ewigen Bestenliste mit Bjarte Engen Vik (Norwegen) und Jason Lamy Chappuis (Frankreich) gleich.

Italiens bester Kombinierer, Samuel Costa aus Wolkenstein, hätte sich mehr ausgerechnet. Nach dem Springen lag er an 20. Stelle, auf der Loipe verlor er aberfünf Positionen und beendete den Wettkampf an 25. Stelle. Der Langlauf-Auftritt von Armin Bauer konnte sich dagegen sehen lassen. Der Kombinierer aus St. Ulrich machte in der Loipe acht Positionen gut und wurde 28. Bester Italiener wurde Alessandro Pittin, der sich von der 30. Stelle auf Platz 20 vorgearbeitet hat.


Der Endstand in der nordischen Kombination (Springen Großschanze und 10 km Langlauf):
Gold: Johannes Rydzek (GER) 26.41,6
Silber: Akito Watabe (JPN) + 4,8 Sek.
Bronze: Francois Braud (FRA) + 13,0
4. Mario Seidl (AUT) +17,4
5. Wilhelm Denifl (AUT) +26,5
6. Fabian Riessle (GER) + 36,9
7. Eric Frenzel (GER) + 37,5
...
20. Alessandro Pittin (ITA) + 2:04,1
25. Samuel Costa (ITA/Wolkenstein) + 3:11.3
28. Armin Bauer (ITA/ St. Ulrich) + 3:32.4




Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210