F Olympia

Antonella Palmisano kürte sich zur Olympiasiegerin. © APA/afp / CHARLY TRIBALLEAU

Ausgerechnet zum Geburtstag: Nächstes Gold für Italien im Gehen

Geherin Antonella Palmisano hat die nächste Goldmedaille für Italien bei den Olympischen Spielen in Tokio geholt – und das ausgerechnet an ihrem Geburtstag.

Nachdem sich bereits Massimo Stano am Vortag zum Olympiasieger über 20 Kilometer Gehen gekürt hatte, gelang Palmisano am Freitag dasselbe Kunststück. Es ist dies das 36. Edelmetall für Italien in Tokio, das 8. aus Gold ( hier geht’s zum Medaillenspiegel). Genau die Hälfte der italienischen Goldmedaillen holten bis dato die Leichtathleten.


Palmisano, WM-Dritte von 2017, setzte sich am Freitag im Hitze-Rennen von Sapporo in 1:29.12 Stunden durch. Silber holte die Kolumbianerin Sandra Lorena Arenas. Sie kam 25 Sekunden nach Palmisano, die sich nach ungefähr 15 km abgesetzt hatte, ins Ziel. Bronze schnappte sich die dreifache Weltmeisterin und Rio-Olympiasiegerin Liu Hong aus China (+45 Sekunden).

Antonella Palmisano feiert den größten Erfolg ihrer Karrriere. © APA/afp / GIUSEPPE CACACE

Kurios: Palmisano feiert ausgerechnet heute ihren 30. Geburtstag. Ein schöneres Geschenk hätte sie selbst wohl nicht machen können. Es ist dies der größte Karriere-Erfolg für die Frau aus Apulien. „Heute ist mein Tag. Die perfekte Art, meinen Geburtstag zu feiern. Massimos Goldmedaille hat mir viel extra Power gegeben. Wir kommen beide aus kleinen Orten in Süditalien. Wir wollten etwas Großes erreichen, wir haben die gleiche Mentalität“, sagte die Olympiasiegerin.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210