F Olympia

Stefano Ballo (links) und Matteo Ciampi zeigten eine sehr gute Leistung. © Stefano Ballo

Ballo & Co. schlagen sich wacker

Stefano Ballo hat am frühen Mittwochmorgen abermals seine Hochform bewiesen und mit Italien in der 4x200m-Freistil-Staffel eine Medaille nur knapp verpasst.

Italien konnte es sich am Dienstag in den Vorläufen leisten, seinem besten Mann eine Verschnaufpause zu gewähren. Aber auch ohne Stefano Ballo qualifizierte sich Italiens Staffel ohne zu zittern für das Finale. In diesem rechneten sich der Bozner, Matteo Ciampi, Filippo Megli und Stefano Di Cola durchaus Außenseiterchancen aus. Schlussendlich erwies sich die Konkurrenz jedoch als zu stark, Italien landete trotz einer starken Leistung auf Rang 5.


Als stärkster Athlet eröffnete Ballo das Rennen – und das auf beeindruckende Art und Weise. Er hielt mit den Großmächten mit und schlug mit persönlicher Bestzeit (1:45,77 Minuten) an. Der Bozner übergab an Matteo Ciampi, der zwar im Vergleich zu den großen Favoriten aus Großbritannien Zeit einbüßte, sich aber nichtsdestotrotz wacker hielt. Als dritter Athlet sprang der italienische Rekordhalter Filippo Megli ins Becken. Der 24-Jährige zeigte mit einer Fabelzeit auf, brachte seine Mannschaft hinter den Führenden Briten und Russland auf Medaillenkurs und übergab an Stefano Di Cola.

Die Gold-Mannschaft: Großbritannien © APA/afp / OLI SCARFF


Dieser musste gegen die Weltbesten 200-m-Schwimmer ran. Eine Aufgabe, der er nicht gewachsen war. Di Cola schwamm als einziger der italienischen Staffel über 1:46 Minuten und fiel deshalb noch hinter Russland (Silber), Australien (Bronze) und den Vereinigten Staaten zurück. Vorne schrammte Großbritannien unterdessen mit Tom Dean und Duncan Scott, die im Einzel-Renen über diese Distanz Gold und Silber gewannen, nur knapp am Weltrekord vorbei. Italiens Rückstand auf einen Medaillenrang betrug rund anderthalb Sekunden.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos