F Olympia

Vanessa Ferrari holte eine Medaille. © APA/afp / LOIC VENANCE

Der Medaillenfluch der italienischen Turnerinnen ist gebrochen

Vanessa Ferrari hat für die erste Olympia-Medaille der italienischen Turnerinnen seit 93 Jahren gesorgt.

Ferrari holte am Montag in Tokio bei der Turn-Entscheidung am Boden die Silbermedaille. Die letzte Medaille für Italien im Damen-Turnen gab es bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam – damals im Teamwettbewerb. Auch für Ferrari kommt dieser Tag einer Erlösung gleich. So wurde die 30-Jährige aus der Lombardei in London 2012 und in Rio 2016 jeweils Vierte.

Vanessa Ferrari (links) schnappte sich Silber. © APA/afp / LOIC VENANCE

In Abwesenheit von Rio-Olympiasiegerin Simone Biles hat Jade Carey aus den USA Gold bei der Turn-Entscheidung am Boden gewonnen. Die Mehrkampf-Achte wurde für ihre Übung am Montag im Ariake Gymnastics Center von den Kampfrichtern mit 14,366 Punkten bewertet.

Damit verwies sie Ferrari mit 14,200 Zählern auf Rang zwei. Punktgleiche Dritte wurden Mai Murakami aus Japan und Angelina Melnikowa vom Team des Russischen Olympischen Komitees mit jeweils 14,166 Zählern. Simone Biles hatte aufgrund von mentalen Problemen auf einen Start verzichtet.

Schlagwörter: Olympia Turnen Medaille

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210