F Olympia

Patrick Moster musste aus Tokio abreisen. © BDR / Jan Haas

Kameltreiber-Sager hat Folgen: Sportdirektor muss abreisen

Der deutsche Rad-Sportdirektor Patrick Moster muss nach seiner rassistischen Entgleisung bei den Olympischen Spielen in Tokio vorzeitig die Heimreise antreten.

Das entschied der Deutsche Olympische Sportbund am Donnerstag. Moster hatte seinen Fahrer Nikias Arndt am Mittwoch mit den Worten „Hol die Kameltreiber!“ angefeuert (SportNews hat berichtet). Später hatte er sich dafür entschuldigt.


Moster war ursprünglich für die am Montag beginnenden Bahnwettbewerbe in Izu vor Ort vorgesehen. Dort wird der Sportdirektor jetzt allerdings nicht mehr anwesend sein. Ob der Rassismus-Eklat für Moster weitere Folgen hat, ist noch unklar.

Schlagwörter: Olympia

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos