F Olympia

Marlen Reusser holte am Mittwoch Silber im Einzelzeitfahren. © APA/afp / INA FASSBENDER

Schweizerin adelt Südtiroler Coach: „Gebe ihm meine Medaille“

Der Südtiroler Coach Edmund Telser hat bei den Olympischen Spielen in Tokio erneut Grund zum Jubeln. So holte am Mittwoch die Schweizerin Marlen Reusser Silber im Einzelzeitfahren. Sie lobte anschließend ihren Coach in den höchsten Tönen.

„Diese Medaille behalte ich nicht. Ich schenke sie Edi Telser. Diesen Mann muss man auszeichnen. Ich gebe ihm meine Medaille“, sagte Reusser nach dem Gewinn der Silbermedaille. Mit den drei Mountainbike-Frauen am Dienstag und nun mit ihr sei Nationaltrainer Telser der Baumeister der vier Erfolge.

Telser „kann die Medaille nicht annehmen“
Der Südtiroler Coach wollte anschließend die Medaille von Reusser aber nicht annehmen. „Das ist super crazy. So wie Marlen eben ist. Sie kommt oft mit Ideen, die man dann korrigieren muss. Das mit der Medaille ist so eine. Eine Medaille zu verschenken, die man selbst gewonnen hat, das kann man nicht machen. Das nehme ich nicht an, und das kann man auch nicht annehmen“, erklärte Telser.

Edi Telser (3. von rechts) feierte am Dienstag mit den Mountainbikerinnen Gold, Silber und Bronze. Nun ist eine weitere Medaille hinzugekommen. © APA/afp / GREG BAKER

Der aus Prad stammende Telser trainiert seit 2014 das Nationalteam der Schweizer Damen, nachdem er zuvor mit Eva Lechner große Erfolge gefeiert hatte. In den vergangenen Jahren ist der Vinschger vom Mountainbike-Coach zum verantwortlichen Nationaltrainer für den gesamten Schweizer Frauenradsport aufgestiegen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos