Olympia Rio 2016

Tania Cagnotto und Francesca Dallapé zeigen sich am Donnerstag den Fans (rio2016.com)

Bozen und Eppan empfangen die einheimischen Olympiateilnehmer

Nach den aus Südtiroler Sicht erfolgreichen Olympischen Sommerspielen werden die heimischen Spitzensportler in ihren jeweiligen Heimatgemeinden feierlich empfangen. In dieser Woche sind in Bozen und Eppan Feierlichkeiten zu Ehren der Athleten geplant.

Für die zweifache Medaillengewinnerin Tania Cagnotto findet am Donnerstag in der Landeshauptstadt ein großer Empfang statt. Begleitet von mehreren lokalen Bands startet die Wasserspringerin um 18 Uhr vom Mazziniplatz und zieht über die Talferbrücke und die Lauben hin zum Waltherplatz. Dort wird die 31-Jährige gegen 18.30 Uhr erwartet und entsprechend gefeiert. Mit dabei sein wird auch Cagnottos Partnerin im Synchronspringen, Francesca Dallapé.

Erwartet wird auch Silbermedaillengewinner Simone Giannelli. Da der Volleyballspieler allerdings noch nicht nach Hause zurückgekehrt ist, steht seine Teilnahme noch nicht hundertprozentig fest.


Eppan nimmt ein Olympisches Trio in Empfang

Im Überetsch werden anlässlich des „Langen Mittwochs“ die Eppaner Olympiateilnehmer Petra Zublasing und Niccolò Campriani (beide Sportschießen) sowie Eva Lechner (Mountainbike) empfangen. Das Trio wird ab21 Uhr am Rathausplatz von Eppan geehrt.

Während Zublasing in Rio einen vierten Platz sowie einen 33. Rang holte,eroberte ihr Freund Campriani, der seit mehreren Jahren in Eppan wohnhaft ist, zweimal Gold. Lechner beendete das Cross-Country-Rennen an 18. Stelle.

Autor: sportnews