Olympia Rio 2016

Simone Giannelli (#6) und seine Kollegen feiern

Giannelli & Co. lösen das Halbfinal-Ticket

Die italienische Volleyball-Nationalmannschaft der Herren hat in der Nacht auf Donnerstag das Viertelfinal-Match gegen Iran mit 3:0 gewonnen und steht bei Olympischen Spielen zum sechsten Mal in Serie in der Runde der letzten Vier.

Der erste Satz im Maracanazinho verlief sehr ausgeglichen. Die „Azzurri“ konnten sich nie richtig absetzen und mussten sogar vier Satzbälle der Iraner abwehren, ehe sie sich den ersten Spielabschnitt mit 31:29 Punkten holten. Auffallend waren die vielen Fehler beim Aufschlag der Blengini-Truppe, die noch nicht so richtig im Match angekommen war.

Auch im zweiten Satz konnte derIran bis zum 15:14 gut mithalten. Danach schaltete Italien einen Gang höher und verwertete den ersten Satzball zum 25:19-Erfolg. Spätestens als es im dritten Spielabschnitt 15:10 für die „Azzurri“ stand, war die Gegenwehr der Perser gebrochen. Mit dem dritten Matchball holten sie sich den 31:29, 25:19, 25:17-Sieg, der Italien den Einzug ins Halbfinale einbrachte. In der Runde der letzten Vierwartet mit den USA, das gegen Polen die Oberhand behielt,ein äußerst unangenehmer Gegner.

Italiens Volleyballherren stehen bei Olympischen Sommerspielenzum sechsten Mal in Folge im Semifinale, haben aber seit Athen 2004 das Endspiel nicht mehr erreicht. Das soll in Rio de Janeiro aber anders werden.

Eine starke Leistung zeigte beim glatten 3:0-Sieg neuerlichder erst 20-jährigeBozner Aufspieler Simone Giannelli, der die Superstars im Angriff immer wieder gekonnt in Szene setzte und selbst sechs Punkte erzielte. Bester Angreifer war IvanZaytsev, dem 17 Zähler zu Buche standen.


Italien – Iran 3:0 (31:29, 25:19, 25:17)

Italien: Giannelli 6, Juantorena 16, Birarelli 7, Zaytsev 17, Lanza 11, Buti 4, Colaci (L). Antonov, Rossini. N.e.: Sottile, Vettori; Trainer: Blengini.

Iran: Ebadipour 5, Gholami 7, Mahmoudi 8, Mousavi 8, Marouf, Ghaemi 3, Marandi (L). Ghafour 5, Mahdavi 1, Mirzajanpour 6, Zarini. N.e.: Sharifat; Trainer: Lozano.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210