Olympia Rio 2016

Andreas Seppi unterlag Rafael Nadal in zwei Sätzen (Foto: ITF)

Nadal für Seppi eine Nummer zu groß

Andreas Seppi ist beim Olympischen Tennisturnier in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Kalterer unterlag dem Spanier Rafael Nadal mit 3:6, 3:6 und verpasste damit den Einzug ins Achtelfinale.

Der 32-jährige Südtiroler erlebte gegen den ehemaligen Weltranglistenersten einen klassischen Fehlstart und brachte seinen ersten eigenen Aufschlag nicht nach Hause. Erst beim Stande von 0:3 aus seiner Sicht schrieb Seppi erstmals an und verkürzte auf 1:3. Richtig heran an Nadal kam der Schützling von Max Sartori im ersten Spielabschnitt allerdings nicht. Der Iberer zeigte sich ziemlich abgeklärt und gewann Satz Nummer eins ohne Aufschlagverlust sicher mit 6:3.

Im zweiten Satz war es erneut Seppi, der das erste Break hinnehmen musste. Sein erstes Service ließ sich der Überetscher trotz großer Probleme zwar nicht abnehmen, aber beim Stande von 1:1 musste Seppi das insgesamt zweite Break der Partie einstecken. Mit der Führung im Rücken zeigte Nadal kaum Schwächen – lediglich einmal gewährte der Weltranglisten-Fünfte im zweiten Satz Seppi einen Breakball. Diesen ließ der Kalterer aber ungenutzt. Als Seppi beim Stande von 3:5 schließlich gegen den Satzverlust servieren musste, zeigte er Nerven und ließ sich ein weiteres Mal den Aufschlag abnehmen. Nadal nutzte seinen zweiten Matchball und machte mit dem 6:3, 6:3 den Einzug ins Achtelfinale perfekt.


Nun volle Konzentration auf das Doppel

Trotz der Niederlage gegen Rafael Nadal ist das Abenteuer Riofür Andreas Seppi noch nicht beendet. Im Doppel steht der Südtiroler gemeinsam mit Fabio Fognini im Viertelfinale. Dort geht es für die beiden „Azzurri“ nochin der heutigen Nachtgegen die Kanadier Daniel Nestor/Vasek Pospisil.

Autor: sportnews