Olympia Rio 2016

Cagnotto und Dallapè bei der Siegerehrung (Foto: rio2016.com)

Rio 2016: Tania Cagnotto/Francesca Dallapè gewinnen SILBER

Vor vier Jahren noch die tragischen Heldinnen, am Sonntagabend strahlende Silbermedaillengewinnerinnen: Tania Cagnotto und Francesca Dallapè beendeten das Finale im Synchronspringen vom 3-m-Brett an zweiter Stelle, geschlagen nur von den beiden Chinesinnen Tingmao Shi/Minxia Wu.

Ende gut, alles gut! In London bei den Olympsichen Spielen fehlten Tania Cagnotto und Francesca Dallapè 2,7 Punkte, um bei der Siegerehrung aufs Podest zu klettern. Heute, vier Jahre später, haben sie Revanche genommen. Für den Kopfsprung rückwärts gehechtet, einen Auerbachkopfsprung gehechtet, den Zweieinhalb Salto vorwärts mit einer Schraube gehechtet, den Dreieinhalb Salto vorwärts gehechtet und einen Zweieinhalb Delfinsalto gehechtet bekamen Cagnotto/Dallapè von den Punktrichtern 313,83 Zähler gutgeschrieben und landeten hinter den als unschlagbar geltenden Chinesinnen Shi Thingmao/Minxia Wu (345,60) an zweiter Stelle. Für Wu war es die vierte Goldmedaille im Synchronspringen in Serie bei Olympischen Sommerspielen. Das ist Rekord.

Doch zurück zu Cagnotto/Dallapè: Vom ersten Sprung an lagen die beiden "Azzurre" an Position zwei - eine Platzierung, die sie bis zum Ende nicht mehr hergaben. Bronze ging an die beiden Australierinnen Maddison Keeney/Annabele Smith (299,19), die sich mit dem letzten Sprung an den Kanadierinnen Jennifer Abel/Pamela Ware vorbeischlichen.


14. Südtiroler Medaille bei Sommerspielen


Für Südtirol ist es die 14. Medaille bei Olympischen Sommerspiele, die sechste im Wasserspringen, von denen fünf auf das Konto von Wassersprunglegende Klaus Dibiasi gehen. Für Italien ist es die erste Medaille von Wasserspringerinnen und das erste Olympische Edelmetall seit 1980 - damals gewann Giorgio Cagnotto die Bronzemedaille vom 3-m-Brett.


Olympische Sommerspiele Rio de Janeiro

Wasserspringen, Synchronspringen 3-m-Brett Frauen


1. Tingmao Shi/Minxia Wu CHN 345,60
2. Tania Cagnotto/Francesca Dallapè ITA 313,83
3. Maddison Keeney/Annabelle Smith AUS 299,19
4. Jennifer Abel/Pamela Ware CAN 298,32
5. Jun Hoong Cheong/Nur Dhabitah Sabri MAS 293,40
6. Alicia Blagg/Rebecca Gallantree GBR 292,83
7. Tina Punzel/Nora Subschinski GER 284,25
8. Tammy Takagi/Juliana Veloso BRA 258,75


Den gesamten Wettkampfverlauf können Sie untenstehend im Liveticker nachlesen!


[View the story "Rio 2016 : Finale Synchronspringen 3m Frauen" on Storify]

Hannes Kröss/SportNews

Autor: sportnews