Olympia Rio 2016

Fabio Fognini und Andreas Seppi (Foto: facebook ITF)

Seppi/Fognini stehen im Viertelfinale

Andreas Seppi/Fabio Fognini haben bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro das Viertelfinale erreicht. In der Nacht auf Dienstag gewannen die beiden „Azzurri“ 5:7, 7:5, 6:3 gegen die Brasilianer Thomaz Bellucci/Andre Sa.

Vorsicht war für Seppi/Fognini vor der Partie auf Platz 1 geboten, denn Bellucci/Sa hatten in der ersten Runde überraschend diean Position 2 gesetzten Briten Andy und Jamie Murray mit 7:6(6), 7:6(14) ausgeschaltet. Andreas Seppi durfte das Match mit seinem Service eröffnen und besorgte die 1:0-Führung. Die Brasilianer glichen postwendend aus, knöpften danach Fognini den Aufschlag ab und gingen schließlich 3:1 in Front.

Danach brachten beide Duos ihren Aufschlag sicher durch: Bis zum Stande von 4:5 aus Sicht der „Azzurri“ – dann gelang Seppi/Fognini das Rebreak zum 5:5. Die Freude darüber wehrte aber nicht sehr lange, denn die beiden Brasilianer nahmen Fognini wieder das Service ab und schlugen jetzt zum Satzgewinn auf. Und dann wurde es spannend: Seppi/Fognini hatten fünf Breakbälle um den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, mussten einen Satzball abwehren, bekamen eine weitere Breakchance und verloren den ersten Spielabschnittdann trotzdem nach 46 Minuten 5:7.

Im zweiten Satz knöpften Bellucci/Sa dem Südtiroler und seinem Doppelpartner beim Stand von 2:2 den Aufschlag ab, doch Seppi/Fognini schlugen mit dem Rebreak zurück. Als es 4:4 stand, wehrten Seppi/Fognini drei Breakbälle ab, ehe sie selbst auf 5:4 stellten und danach im 12. Game, mittels eines Breaks, mit dem zweiten Satzball den Spielabschnitt nach 49 Minuten mit 7:5 an Land zogen.

Also musste ein dritter Satz her. Auch hier glückte den Brasilianern ein Break, nämlich jenes zur 2:1-Führung. Es schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Aber Seppi/Fognini schlugen mit dem Break zum 3:3 zurück. Danach zogen die „Azzurri“ drei Games in Folge an Land und sezten sich nach 135 Minuten Spielzeit 5:7, 7:5, 6:3 durch.

In der Runde der letzten Acht geht es für Seppi/Fognini gegen die Kanadier Daniel Nestor/Vasek Pospisil.


Hannes Kröss/SportNews

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210