Olympia Rio 2016

Tania Cagnotto

Tania Cagnotto: “Ich habe diesem Sport alles gegeben”

Die Reaktionen von Tania Cagnotto auf die ersehnte Einzelmedaille bei Olympischen Spielen, die die 31-jährige Boznerin am Sonntag in Rio de Janeiro vom 3-m-Brett gewonnen hat.

„Es ist ein unglaublicher Tag. Ich hätte nie gedacht, dass ich hier in Rio zwei Medaillen gewinnen kann. Nach Silber im Synchronspringen war ich schon super happy. Ich wollte deshalb diesen letzten Wettkampf meiner Karriere einfach nur genießen“, sagte Tania Cagnotto am Sonntagabend im Rai-Interview in der Mixed Zone.

„Mein Ziel war es, einen neuen persönlichen Rekord zu schaffen. Das ist mir gelungen. Ich wollte beim letzten Sprung den 80er knacken. Auch das habe ich geschafft. Es ist einfach nicht zu glauben“, strahlte die 31-jährige Boznerin.

Auf die tiefe Enttäuschung in London 2012 angesprochen, meinte Cagnotto, dass es wohl so habe kommen müssen. „Mir ist es danach sehr schlecht gegangen. Aber ich habe daraus enorm viel gelernt und wäre heute womöglich nicht hier“, so die beste Wasserspringerin Europas aller Zeiten, der der Wettkampfstress nicht fehlen wird – jetzt, wo sich die Karriere ihrem Ende zuneigt. „Viele andere Dinge werde ich vermissen. Ich habe diesem Sport alles gegeben. Jetzt habe ich aber nichts mehr für ihn und werde mich um andere Sachen kümmern.“

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210