Olympia Sotschi 2014

Roland Clara (Teyssot)

Roland Claras Start unwahrscheinlich - Agreiter will in die Top 15

Riesenenttäuschung bei Roland Clara. Ein Start des 31-jährige Reischachers im abschließenden Langlaufbewerb der Herren über 50 km in der freien Technik ist unwahrscheinlich.

Roland Clara setzt neuerlich eine Erkrankung außer Gefecht. Der 31-jährige Reischacher hat sich Anfang der Woche erkältet und lag in den vergangenen vier Tagen im Bett. "Heute (am Freitag, Anm. d. Red.) Morgen hat es kurz so ausgeschaut, als könnte ich mich erholen. Aber jetzt geht es mir schon wieder schlechter und ich habe wieder Fieber bekommen. Ein Start ist, Stand jetzt, eher unwahrscheinlich. Es ist eine total blöde Situation, weil ich diesen Fünfziger seit Monaten im Kopf habe. Oft kommt es leider Gottes anders, als man es geplant hat", so Roland Clara gegenüber SportNews .

Claras Teamkollege David Hofer kannüber die 50-km-Distanz hingegen genauso an den Start gehen, wie Debora Agreiter über 30 km bei den Damen. Diebald 22-jährige Gadertalerin (Agreiter hat am 25. Februar Geburtstag, Anm. d. Red.) ist vor dem abschließenden Langlauf-Wettkampf der Damen zuversichtlich. "Der Schnee im letzten Training war sehr langsam, ich hoffe, dass es bis zum Samstag besser wird. Auf der 30-km-Distanz fühle ich mich sehr wohl und dort sehe ich mich auch am stärksten. Außerdem gefällt mir die Strecke, sie ist sehr technisch und anspruchsvoll. Solche Strecken liebe ich. Mein Ziel ist ein Platz unter den ersten 15. Den Sieg machen sich meiner Meinung nach Therese Johaug und Charlotte Kalla aus",wird Debora Agreiter auf der Webseite des italienischen Wintersportverbandes FISI zitiert.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..