L Ski Alpin

Lara Della Mea war schwer zu Sturz gekommen. © APA/afp / ANDREAS SOLARO

Schlimmer Sturz im Teamevent: Della Mea verletzt

Ein wilder Sturz hat das Teamevent der Weltmeisterschaft in Cortina überschattet. Das Opfer: Die Italienerin Lara Della Mea.

Das hat gar nicht gut ausgesehen: Lara Della Mea ist am Mittwochmittag im Teamevent, der als Parallelbewerb ausgetragen wird, schwer zu Sturz gekommen. Als erste Italienerin war sie gegen die Finnin Erika Pykalainen an den Start gegangen, riskierte im Finish alles – und musste dafür einen hohen Preis zahlen.


Della Mea wurde auf den letzten Metern ausgehoben, verdrehte sich dabei das Knie und krachte auf die pickelharte Piste. Im TV war zu hören, wie die 22-Jährige aus Tarvis, die vor 2 Jahren mit den Azzurri WM-Bronze im Teambewerb erringen konnte, vor Schmerz schrie.

Della Mea verletzt sich offenbar schwer. © APA/afp / ANDREAS SOLARO


Nach mehrminütiger Behandlung auf der Piste wurde Della Mea mit dem Akia abtransportiert und danach ins örtliche Krankenhaus gebracht. Dort wurde bei der Italienerin ein Kreuzbandriss diagnostiziert.

Das Ärzteteam kümmerte sich um Della Mea. © APA/afp / ANDREAS SOLARO

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210