L Ski Alpin

Im Schweizer Ski-Team gibt es kurz vor der WM einen Corona-Fall. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Schweizer Ski-Team: Südtiroler Trainer positiv getestet

Die Schweizer Technikerinnen müssen bei der Ski-WM in Cortina d'Ampezzo ohne Gruppentrainer Alois Prenn auskommen.

Der Südtiroler wurde beim letzten Corona-Test vor dem Auftakt der Titelkämpfe positiv auf das Virus getestet und in eine zweiwöchige Isolation geschickt. Dies teilte Alpinchef Walter Reusser mit.


Prenn wohnt in Innichen und damit nur gut eine gute halbe Stunde von Cortina entfernt. Im besten Fall kann er seine Schützlinge im Slalom am 20. Februar, am letzten Wettkampftag der Frauen, noch vor Ort unterstützen.

„Ich habe zwar keinerlei Symptome, aber für mich ist trotzdem eine Welt zusammengebrochen“, wurde der Pusterer, der am Donnerstag positiv auf Corona getestet wurde, im Schweizer Blick zitiert. Die Abwesenheit von Prenn dürfte vor allem auch Wendy Holdener schmerzen. Sie hatte sich erst vor wenigen Tagen von ihrem Trainer Klaus Mayrhofer getrennt. Trotzdem wird Prenn versuchen, Holdener & Co. von zuhause aus zu unterstützen.

Autor: dl/apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210