L Ski-WM 2021

Simon Maurberger im Krankenbett: Der Ahrntaler wurde am Knie operiert. © Instagram / simonmaurberger

Simon Maurberger am Meniskus operiert

Für Simon Maurberger ist die Weltcup-Saison vorbei. Der Ahrntaler wurde am Mittwoch am Knie operiert, wie er auf den sozialen Medien bekannt gab.

„Hier sind wir wieder... über die gesamte Saison hatte ich schon Knieschmerzen aufgrund eines beschädigten Außenmeniskus“, beginnt Maurberger die Botschaft an seine Follower. „In den letzten Tagen mussten wir eine Entscheidung für die Zukunft treffen. Das bedeutete Operation und Saisonende. Ich weiß nicht, was ich gerade sagen soll.“


Für den Ahrntaler ist es nicht die erste Knieoperation. Vor fast genau einem Jahr, am 8. Februar 2020, zog er sich beim Parallel-Riesenslalom in Chamonix einen Kreuzbandriss und Meniskusschaden zu – auch da musste er die laufende Saison beenden. In dieser Saison kam der Ahrntaler nicht auf die Ergebnisse der vergangenen ran, seine beste Platzierung war der 18. Rang beim Slalom in Adelboden. Nun steht für den fast 26-Jährigen (am 20. Februar feiert er seinen Geburtstag) die nächste Rehabilitation an. „Ich werde mir jeden Tag neue Ziele setzen, um so bald als möglich so stark als möglich zurückzukehren“, schloss er seinen Instagram-Post kämpferisch ab.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210