4 Extremsport

Gerd Frick und Armin Gögele.

Gögele und Schweigkofler gewinnen Berglauf Dorf Tirol-Hochmuth

Am Sonntagvormittag wurde in Dorf Tirol der 52. Muterlauf ausgetragen. Den Anstieg bis auf die Hochmuth (5,65 Kilometer und 811 Höhenmeter) bewältigten der Lananer Armin Gögele und Andrea Schweigkofler aus Meran am schnellsten.

47 Läuferinnen und Läufer präsentierten sich bei der 52. Ausgabe, die bei optimalen Lauftemperaturen über die Bühne ging, im Startgelände. Der Sieger im Herrenfeld war ein Lananer. Armin Gögele, der sich erst vorige Woche beim Berglauf Kaltern-Mendel durchsetzen konnte und auch schon vor drei Jahren den Muterlauf gewann, überquerte die Ziellinie als Erster in guten 34.36 Minuten. Mit bereits 1:20 bzw. 2:00 Minuten Rückstand reihten sich der Meraner Gerd Frick (er siegte hier 2017) und Damiano Fedel aus dem Trentino auf die Plätze 2 und 3 ein.


Bei den Frauen hieß die Siegerin Andrea Schweigkofler, die gleich wie Gögele für den Sportclub Meran startet. Die Meranerin, bei der letzten Ausgabe 2019 noch Zweite, setzte sich in 42.54 Minuten klar vor der Laaser Seriensiegerin Petra Pircher (44.19 Minuten, Siegerin von 2017 bis 2019) und ihrer Teamkollegin Sabrina Kiem (46.23) durch.

Ergebnisse 52. Berglauf Dorf Tirol - Hochmuth
Männer
1. Armin Gögele (Sportclub Meran) 34.36 Minuten
2. Gerd Frick (Telmekom Team Südtirol) 35.56
3. Damiano Fedel (Atletica Valle di Cembra) 36.36
4. Josef Thaler (Runcard) 36.44
5. Patrick Gross (Telmekom Team Südtirol) 36.46

Frauen
1. Andrea Schweigkofler (Sportclub Meran) 42.54 Minuten
2. Petra Pircher (ASC Laas) 44.19
3. Sabrina Kiem (Sportclub Meran) 46.23
4. Christin Crusius (Runcard) 48.53
5. Cinzia Ansemi (ASV Jenesien) 51.17

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH