4 Extremsport

Julia Kessler während des Borc Trails am vergangenen Wochenende.

Julia Kessler glänzt beim Borc Trail im Friaul

Die Südtiroler Trailrunnerin Julia Kessler hat beim Borc Trail in der Provinz Pordenone eine starke Leistung abgeliefert. Sie war nicht nur die schnellste Frau, sondern wurde auch Gesamtdritte.

Zwei Männer vornweg, danach Julia Kessler: So präsentierte sich der Zieleinlauf beim Borc Trail (50 Kilometer, 2850 Höhenmeter) in der Nähe von Pordenone. Die Südtiroler Trailrunnerin hat damit ihre starke Form unterstrichen, nachdem sie erst vor Kurzem einen Lauf im Brenta-Gebirge gewonnen hat.


Kessler brauchte für den Trailrun insgesamt 5:42.02,6 Stunden und das bedeutete die drittschnellste Zeit des gesamten Feldes. Schneller waren nur Sieger Michele Marchesoni (5:31.45,2) und Alberto Garbujo. Bei den Frauen konnte Kessler niemand das Wasser reichen. Die Zweitplatzierte Alessandra Olivi brauchte fast 40 Minuten länger als die Südtirolerin.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210