4 Extremsport

King of the Alps im Passeiertal (Foto: Flo Smith) King of the Alps im Passeiertal (Foto: Flo Smith)

Spektakel pur beim „King of the Alps“ im Passeiertal

Zum fünften Mal findet am Samstag auf der Passer im Passeiertal das Extrem-Kayak-Event „King oft the Alps“ statt. Die Veranstaltung zählt als Europameisterschaft im Extrem-Kayak und heuer auch als Team-WM.

Beim bereits fünften Wildwasser-Event im Passeiertal werden sich 160 Kayaker/innen aus 18 Nationen durch die Fluten und die Wasserwucht der Passer bis ins Ziel kämpfen, um für ein Jahr den legendären Titel „King und Queen of the Alps“ zu tragen. Am Samstagmittag steht der Massenstart von Quellenhof nach Riffian auf dem Programm. Die schnellsten 20 Kayaker qualifizieren sich für das darauffolgende Finale in Moos in Passeier.

Bei der Team-WM in Moos in Passeier erwartet den Athleten eine der schwersten Strecken im Wildwassersport in Europa. Auch deshalb kommen zahlreiche Athleten aus ganz Europa und Übersee nach Südtirol. Das Besondere an dieser Strecke ist auch, dass die Zuschauer direkt vom Ufer aus die Athleten bis ins Ziel verfolgen können.


Das Rennprogramm am Samstag, 10. Juni:

12 Uhr: Start Marathon ab Quellenhof (Passeiertal)
15:30 Uhr: Team-Weltmeisterschaft entlang der Handwerkerzone in Moos i. P.
16:30 Uhr: Start Finale „GoPro King of the Alps“ entlang der Handwerkerzone in Moos i. P.
20 Uhr: Preisverteilung auf dem Festplatz in Moos i. P.
21 Uhr: Open Race auf dem Festplatz in Moos i. P.

https://www.youtube.com/embed/EQqCIg6nrmE

Autor: sportnews