4 Extremsport

Tamara Lunger startet ein neues Projekt. © Instagram Tamara Lunger / Francesco Russo

Tamara Lunger lässt mit „Super-Abenteuer“ aufhorchen

Lange war es ruhig um Tamara Lunger, nun meldet sich Südtirols einzige Extrembergsteigerin wieder zurück – und lässt mit einem ambitionierten Projekt aufhorchen.

Wie die 34-Jährige auf ihren sozialen Kanälen bekanntgab, werde sie ein neues „Super-Abenteuer“ in Angriff nehmen: Innerhalb von zweieinhalb Monaten will sie in den 20 Regionen Italiens jeweils den höchsten Berg erklimmen. „Alpinismus, Trekking, Klettern, Paragleiten, Radfahren – und das alles in einem Camper-Lifestyle. Ich freue mich, die Schönheit dieses unglaublichen Landes zu erkunden“, schreibt die Karneiderin auf Facebook. „Auch wenn die Wetterprognosen nicht die besten sind, kann ich es kaum erwarten, dieses Super-Abenteuer zu starten“, so Lunger.

Die Extrembergsteigerin hat sich von ihrem Schock-Erlebnis von Anfang des Jahres also erholt: Im Jänner war sie bei der Winterbesteigung des Gasherbrum in Pakistan beinahe umgekommen. Eine Erfahrung, aufgrund der sie in den letzten Wochen und Monaten sehr viel reflektiert und nachgedacht hat (siehe das Interview mit SportNews). Jetzt strotzt Lunger aber wieder vor Tatendrang.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210