4 Extremsport

Philip Götsch

Topbesetzung beim Ötzi Alpin Marathon

Die Aufmerksamkeit der Extremsportler ist am Wochenende auf den Ötzi Alpin Marathon gerichtet. Dieser findet am Samstag, den 20.April statt. Das Langstreckenrennen führt über 42,195 km und 3266 Höhenmeter von Naturns über das Schnalstal bis auf die Grawand zur Bergstation der Gletscherbahn. Viele Topathleten sind am Start. Zwischen 2004 und 2012 wurden insgesamt acht Wettkämpfe ausgetragen. 2010 musste der Südtiroler Extrem-Marathon wegen des schlechten Wetters abgesagt werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer legen den ersten Abschnitt von Naturns bis Unser Frau mit dem Mountainbike zurück (24,2 km). Von Unser Frau bis Kurzras bewältigen sie eine 11,8 km lange Laufstrecke. Abschließend steigen sie mit den Skiern von Kurzras über 6,2 km bis auf die Grawand. Der Wettkampf kann alleine oder im Team bestritten werden. Start ist um 9 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Bürger- und Rathaus in Naturns. Die Staffeln nehmen das Rennen um 10 Uhr auf.

533 Teilnehmer aus neun Nationen haben sich für den 10. Ötzi Alpin Marathon angemeldet. Sie kommen aus Österreich Deutschland, Schweiz, der Tschechischen Republik, Spanien, Ungarn, Frankreich und Liechtenstein. 275 Athletinnen und Athleten bestreiten das Einzelrennen und 258 den Staffelwettbewerb.

Unter den Startern befinden sich mehrere Sieger der vergangenen Jahre. So Stefan Kogler, der Gewinner von 2007 und 2008. Der Österreicher hat sich auf den Wettkampf gut vorbereitet, wird aber von Südtiroler Lokalmatadoren Georg Piazza (Gröden), Philip Götsch (Dorf Tirol) und Roland Osele (Meran) starke Konkurrenz bekommen. Zum erweiterten Favoritenkreis gehören der erfahrene Schweizer Alexander Hug, der nach zwei Podiumsplätzen endlich gewinnen will und der unverwüstliche Vinschger Wintertriathlet Anton Steiner. Ihnen allen will Top-Biathlet Lukas Hofer Paroli bieten, der zum ersten Mal am Wettkampf teilnimmt, genauso wie Ex-Skilangläufer Christian Hoffmann.

Mit 3:25.07 Stunden hält der Sieger von 2011, der Tiroler Philip Götsch, den Rekord des Ötzi Alpin Marathon. Bei den Damen war 2009 Barbara Gruber aus Deutschland die Schnellste. Sie benötigte für die Marathonstrecke 4:10.57 Stunden. Klare Favoritin bei den Damen ist die letztjährige Siegerin Andrea Huser aus der Schweiz.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210