4 Extremsport

Aaron Durogati beim Kontrollpunkt am Kronplatz © zoom.at / Honza Zak

X-Alps: Aaron Durogati auf Podestkurs

Am Dienstag haben die Extremsportler der X-Alps 2019 den Kontrollpunkt am Kronplatz passiert. Einen Zweikampf gibt es um die Führung, und um Platz 3.

Rekordsieger Chrigel Maurer (SUI) und Rookie Maxime Pinot (FRA) haben am Dienstagvormittag im Abstand von nur 10 Minuten Turnpoint 4 am Kronplatz passiert. Über das Ahrntal und das Zillertal ging es dann Richtung Karwendelgebirge und dem Kontrollpunkt Lermoos/Zugspitze, wo beide zeitgleich ankamen. Maurer und Pinot sind rund 750 Kilometer vom Ziel in Monte Carlo entfernt.

Ein Kopf-an-Kopf-Rennen gibt es auch um Platz 3, zwischen Aaron Durogati (Meran) und Paul Guschlbauer (AUT). Beide peilten am Dienstagnachmittag den Kontrollpunkt Zugspitze an und haben das schwierige Teilstück Unterinntal (Flugverbotszone wg. Flughafen Innsbruck) hinter sich gebracht. Ihr Rückstand auf das Führungsduo beträgt rund 50 Kilometer.

Nicht nach Wunsch läuft es hingegen für den 2. Südtiroler bei der X-Alps, Tobias Grossrubatscher. Der Kastelruther liegt nach dem Kontrollpunkt Kronplatz nur auf Rang 18.

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210