4 Extremsport

Start des Prologs der X-Alps 2019

X-Alps: Grossrubatscher und Durogati bei Prolog in Top-10

In Wagrain-Kleinarl ist am Donnerstag mit dem Prolog der Startschuss für den X-Alps gefallen. Bei dem Hike&Fly-Wettkampf müssen die Athleten zu Fuß und mit dem Gleitschirm die Alpen überqueren, von Salzburg bis Monaco.

Der Prolog stellte das Aufwärmprogramm dar, und wegen der widrigen Wetterverhältnisse mit Regen und Wind musste sogar die Strecke gekürzt werden. Aus 23 km Berglauf und 3 Runden fliegen wurde nur der Berglauf auf den Gipfel des 1153m hohen Grießenkareck. 32 Extremsportler nahmen den Prolog in Angriff, darunter auch Tobias Grossrubatscher (25) aus Kastelruth und der Meraner Aaron Durogati (33).

Gleich 3 Sportler erreichten zeitgleich den Gipfel nach 55 Minuten und 31 Sekunden: Benoit Outters (FRA), sein Landsmann Maxime Pinot, und Rekordsieger Chrigel Maurer (SUI). Alle 3 bekamen für ihren Sieg beim Prolog einen zusätzlichen, 2. Nachtpass. Eine überaus wichtige Hilfe für das Rennen über die Alpen, denn so haben sie 2 Mal die Möglichkeit, eine ganze Nacht zu marschieren, ohne verpflichtende Schlafpause. Tobias Grossrubatscher blieb als Fünfter ebenfalls unter einer Stunde, Aaron Durogati kam auf Rang 8.

Das eigentliche Rennen beginnt am Sonntag um 11 Uhr in Salzburg.


Prolog X-Alps 2019, Ergebnis:

Pos.NameLandZeit
1.Benoît OuttersFRA55:31 Minuten
1.Maxime PinotFRA55:31
1.Christian MaurerSUI55:31
4.Paul GuschlbauerAUT56:43
5.Tobias GrossrubatscherKastelruth59:45
6.Simon OberraunerAUT1:01:15 Stunden
7.Markus AndersGER1:03:18
8.Aaron DurogatiMeran1:03:33
9.Gavin McClurgUSA1:04:55
10.Patrick von KänelSUI1:05:25

Autor: pm/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210