j Kampfsport

Conor McGregor gilt als Enfant Terrible. © AP / John Locher

Conor McGregor verkündet nächsten Rücktritt

Conor McGregor hat seine Karriere in der MMA beendet. Dies gab der Ire am Dienstag mit einem Twitter-Post bekannt. Allerdings hat er dies nicht zum ersten Mal getan.

„Hallo Leute, kurze Ankündigung. Ich habe heute beschlossen, mich von dem Sport, der offiziell als Mixed-Martial-Arts bekannt ist, zu verabschieden und wünsche allen meinen ehemaligen Kollegen viel Erfolg im Wettbewerb“, teilte McGregor in seinem Twitter-Eintrag mit.



MMA (Mixed Martial Arts) ist eine Vollkontakt-Kampfsportart. Die Kämpfer bedienen sich sowohl der Schlag- und Tritttechniken des Boxens, Kickboxens, Taekwondo, Muay Thai und Karate als auch der Bodenkampf- und Ringtechniken des Brazilian Jiu-Jitsu, Ringens, Judo und Sambo. Auch Techniken aus anderen Kampfkünsten werden benutzt.

Der gelernte Klempner ist durch seinen Sport zum Multimillionär geworden. Ein Boxkampf gegen Floyd Mayweather im Sommer 2017 – den McGregor verlor – brachte ihm beispielsweise ein Honorar von 75 Millionen Dollar ein. Seine Kämpfe haben auch erfolgreiche Filme und Videospiele inspiriert.
2016 schon einmal zurückgetreten
Der 30-Jährige nannte für den Rücktritt keine Gründe und gab auch nicht an, wie er seine weitere Zukunft plant. McGregor war im April 2016 schon einmal zurückgetreten, drei Monate später kämpfte er wieder. Zuletzt war er unter anderem mit weiteren Kämpfen im Boxen oder einem Wechsel ins Showgeschäft in Verbindung gebracht worden. Die WWE (bekannt für die Wrestling-Shows) soll McGregor bereits seit einiger Zeit locken.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210