j Kampfsport

Graciano Rocchigiani verlor am Montag sein Leben. © Instagram

Rätsel um Tod von Box-Champ Rocchigiani

Graciano Rocchigiani wurde am Montag von einem Auto erfasst und verlor dabei sein Leben. Der Tod der deutschen Box-Legende wirft einige Fragen auf.

Immer mehr Details zum Tod des Ex-Boxweltmeisters kommen ans Licht. Rocchigiani, der sich zuletzt häufig in der italienischen Heimat seiner Lebensgefährtin aufhielt, war am Montagabend im Ort Belpasso bei Catania auf Sizilien von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, sei „Rocky“ zu Fuß auf einer vierspurigen Schnellstraße, der SS 121, unterwegs gewesen, wo er um 23.30 Uhr mit einem Smart kollidierte. Rocchigiani sei nach dem Aufprall, bei dem die Windschutzscheibe des Wagens durchschlagen wurde, auf der Stelle tot gewesen.

Smart-Fahrer trifft keine Schuld
An der Schnellstraße gibt es keinen Gehweg, die Fahrbahnen sind mit hohen und engen Leitplanken eingegrenzt und nicht beleuchtet. Wie die Polizei mitteilte, wollte Rocchigiani am Montagabend im Dunklen zu Fuß die mehrspurige Staatsstraße überqueren. Bei den Autos, die oft mit über 100 km/h vorbeirasen, eine lebensgefährliche Aktion. Nun wird ermittelt, ob der 54-Jährige unter Alkoholeinfluss gestanden habe. Augenzeugen, die ihn vor dem Unfall gesehen haben, hätten dies berichtet, so die Polizei. Eine Obduktion soll das Rätsel um den Tod des Box-Champions lösen.

Der Fahrer des Smarts, ein 29-Jähriger aus Catania, sei laut Informationen der Deutschen Presse-Agentur jedenfalls weder alkoholisiert gewesen noch habe er unter dem Einfluss von Drogen gestanden. Auch gegen die Verkehrsregeln habe er nicht verstoßen.

Rocchigiani gilt in Europa als einer der populärsten Boxer der vergangenen Jahrzehnte. Er bestritt 48 Profi-Kämpfe und siegte 41-mal, davon gewann er 19 durch K.o. 1988 wurde der Sohn eines italienischen Eisenbiegers bei den Profis Weltmeister im Supermittelgewicht. Zehn Jahre später gewann er im Halbschwergewicht den Titel der WBC.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210