j Kampfsport

Fabian Aichner (l.) und Marcel Barthel (r.) zeigen stolz ihre errungenen Gürtel. © Chris Garrison

Südtirols Wrestling-Export sorgt mächtig für Furore

Fabian Aichner ist zurück an der Spitze: Er kürte sich im Rahmen des Next Halloween Havoc, einer beeindruckenden Wrestling-Show in Florida, zum umjubelten Champion.

Gemeinsam mit seinem deutschen Partner Marcel Barthel bildete er beim prestigeträchtigen Event im Capitol Wrestling Center in Orlando das Team Imperium. Unter dem tosenden Jubel der anwesenden Zuschauer entrissen die beiden den Titelträgern MSK die Trophäe und kürten sich zu den neuen NXT Tag Team Champions.


Für Aichner ist dies bereits der zweite Titelgewinn in dieser Kategorie, nachdem er bereits im Vorjahr gemeinsam mit Barthel groß auftrumpfen konnte. Es war damals das erste Mal seit 43 Jahren, dass ein Wrestler aus Italien einen prestigeträchtigen Titel in der Königsklasse WWE erobern konnte. Auch wenn Aichner und Barthel wenige Monate später den Titel wieder abgeben mussten, hatten sie die Fan-Herzen längst erobert.

Eine Szene von Fabian Aichner im entscheidenden Lumberjack O’Lantern Match.


Der 31-jährige Pfalzner ist dem Wrestling bereits seit seiner Jugend verfallen, mittlerweile hat er sich in dieser Kampfsport-Szene, in der die Show eine wichtige Rolle spielt, in der absoluten Weltspitze etabliert. Dafür hat Aichner unter anderem etliche Stunden im Kraftraum verbracht. Bei einem Blick auf seine Erfolge steht fest: Die harte Arbeit hat sich gelohnt.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH